eBlocker_logo_horizontal_claim_transparent_CMYK
Hallo [subscriber:firstname | default:Newsletter-Abonnent],

wir freuen uns, dich heute über viele Neuerungen bei eBlocker Open Source zu informieren.

eBlocker Quellcode in wenigen Tagen Open Source
Nachdem wir zu Weihnachten ausreichend Spenden zum Start des Open Source Projektes erhalten haben (Yeah!), waren wir sehr arbeitsam und haben viel geschafft. Wir arbeiten daran, die im eBlocker verwendeten Open Source Apps auf den neusten Stand zu heben und „säubern“ den Code, so dass wir in der Community gemeinsam besser damit arbeiten können.
Leider sind wir aktuell aber noch ein sehr kleines Team und hatten einen größeren Bug (in einem ARM-Emulator), der uns im Zeitplan etwas nach hinten geworfen hat. Die Veröffentlichung des Codes planen wir für Ende nächster Woche (KW 6) auf GitHub. Für alle Interessierten haben wir dort bereits einen ersten Überblick über die Architektur und das Zusammenspiel der eBlocker Komponenten veröffentlicht: https://github.com/eblocker

Neue eBlocker Images für Raspberry 4: Ende Februar
Auf Basis des veröffentlichten Source Codes planen wir Ende Februar ein neues eBlockerOS Image für den Raspberry Pi 4 zu veröffentlichen, das (theoretisch) mit allen Raspberry Pis kompatibel ist (2GB RAM wird aber empfohlen).

eBlocker.org, englische Website und administrative Prozesse
Wie du vielleicht schon gesehen hast, sind wir mit der Website auf www.eBlocker.org umgezogen. Dabei haben wir sowohl zahlreiche technische Verbesserungen umgesetzt als auch die englische Website erstellt, die ebenfalls heute offiziell startet.
Parallel dazu haben wir eine neue E-Mail- und Newsletter-Infrastruktur eingerichtet, alle Anmeldungen bei den Behörden abgeschlossen sowie externe Dienstleister u.a. für die Buchhaltung beauftragt und Administratives mit schlanken Prozessen versehen. Damit ist die Grundstruktur gelegt, dass wir der deutschen Bürokratie ordnungsgemäß Rechnung tragen.

Malware und Jugendschutz-Filter fehlen noch: Bitte spende dafür
Leider haben wir noch keine ausreichenden Spenden für die Lizenzierung der Malware Filter erhalten und bei den Jugendschutzfiltern sind wir noch sehr weit vom Spendenziel entfernt. Daher ist die Open Source Version derzeit noch deutlich hinter dem Leistungsumfang des bisherigen kommerziellen eBlocker 2.
Wenn du dich vor Malware oder deine Kinder vor unerwünschten Inhalten schützen möchtest, freuen wir uns auf deine Spende. Nur gemeinsam können wir eBlocker wieder zu einem umfangreichen Schutz für alle verhelfen.

Non-Profit und gemeinsam für ein Internet ohne Datensammler und Gefahren
Wir möchten abschließend nochmals betonen, dass wir all das nicht für Profit oder unberechenbare Investoren machen und wir keine festen Mitarbeiter, Büros oder andere hohen Kosten haben. Deine Spende kommt ausschließlich der Weiterentwicklung und der Finanzierung des Projektes zu Gute. Zum Wohle aller Nutzer!
Wenn du dich mit uns engagieren möchtest, melde dich gerne unter voluntary@eBlocker.org. Neben Aufgaben in der Softwareentwicklung benötigen wir mehr Öffentlichkeit und Hilfe bei der Verbreitung von eBlocker.

Bitte weitersagen und eBlocker empfehlen
Sag gerne in deinem Freundeskreis weiter, dass es eBlocker gibt und hilf anderen zum Schutz ihrer Privatsphäre und ihrer Kinder. Nur gemeinsam schaffen wir ein Internet, in dem wir uns wieder unbesorgt bewegen können.

Vielen Dank & herzliche Grüße
Boris, Christian und das gesamte eBlocker Open Source Team

PS: Nutz bei Fragen, Wünschen oder Bugs bitte ausschließlich unser Forum unter https://eBlocker.org/community

--
eBlocker Open Source UG (haftungsbeschränkt)
Hudtwalckertwiete 10
22299 Hamburg
Germany

office@eBlocker.org
www.eBlocker.org

Geschäftsführer/General Manager:
Dipl.-Math. Christian Bennefeld
Sitz/Registered office: Hamburg
Register: Amtsgericht Hamburg, HRB 160491
Steuernr./TaxID: 49 / 717 / 02295