eBlocker DIY

eBlocker: Do It Yourself

eBlocker selbst bauen ist ganz einfach. Du benötigst nur wenige Komponenten, die du für 50-60€ „überall“ kaufen kannst. Alles weitere findest du hier: Vollkommen kostenlos, dank einer großartigen Community.

Sobald du alles zusammen hast, ist dein eBlocker in wenigen Minuten startklar. Du kannst sofort anonym surfen und bist auf allen Geräten geschützt.

Was du benötigst

  1. Ein Raspberry Pi oder Banana Pi M2+ (Mini-Computer)
    Kaufempfehlung: Raspberry Pi 4 mit 2GB RAM
  2. Passende SD-Karte (mind. 8Gb, Class 10)
  3. Passendes Netzteil (mind. 2A, 3A für Raspi 4)
  4. LAN-Kabel
  5. Freien LAN-Port in deinem Router oder Switch
  6. PC/Mac mit SD-Karten Lesegerät
  7. Die nachfolgende Anleitung (bitte beachten)

Anleitung zum eBlocker Selbstbau

1. eBlockerOS kostenlos downloaden

Hier findest du immer die aktuellsten eBlockerOS Images. Aus historischen Gründen ist derzeit noch die einmalige Eingabe eines Lizenzkeys zur Aktivierung notwendig, den du weiter unten findest.

eBlockerOS Images

eBlockerOS 2.5.x (stabile beta-Version)
Diese eBlockerOS Images basieren erstmals vollständig auf dem Open Source Code. Das unterliegende Betriebssystem wurde (auf debian Linux 10 Buster) aktualisiert und zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Mehr dazu findest du in den Release Notes, die bis zum finalen Release weiter aktualisiert werden.

Dein eBlocker aktualisiert sich automatisch. Für die Aktualisierung auf das finale Release musst du nach der beta-Installation nichts tun.

eBlockerOS für Raspberry Pi 2-4 (565 MB Download) »
Hardware Voraussetzung: mind. 1GB RAM

eBlockerOS für Banana Pi M2+ (561 MB Download) »
Für das Board des eBlocker “weißen Würfels”. Download nur für Bastler!
Ein automatisches Update für alle weißen Würfel ist in Arbeit (Stand Juli 2020). Wir benachrichtigen per Newsletter, sobald es zur Verfügung steht.

Wenn du Bugs findest, bitte nur über das Forum teilen. Danke!

2. eBlockerOS auf SD-Karte installieren

Die Software-Images müssen auf eine SD-Karte mit einem einfach zu bedienenden Programm wie Etcher installiert werden. Etcher ist für Windows, MacOS und Linux kostenlos zum Download. Die Images müssen für Etcher nicht entpackt zu werden.

Hinweis: Das Image kann nicht einfach mit dem Windows Explorer auf die SD-Karte kopiert werden, sondern muss installiert werden. Für die Installation mit Etcher brauchst du das Image nicht zu entpacken.

3. Raspi ans Netz anschließen

Die bespielte SD-Karte installierst du anschließend in deinem Raspberry Pi. Verbinde den Raspi zuerst mit einem LAN-Kabel und einem freien LAN-Anschluss deines Internet-Routers oder Switches.

Ein Monitor oder eine Tastatur wird nicht angeschlossen.

Los geht’s: Schalte deinen Raspi ein und verbinde ihn mit dem Strom.

Warte mindestens 5 Minuten, bis eBlockerOS hochgefahren ist und sich selbst konfiguriert hat. Je nach verwendetem Raspberry Model und Anzahl der Netzwerkgeräte kann der erste Start etwas dauern. Bleib bitte geduldig

Wichtig

Stell sicher, dass du ein separates Netzteil mit mindestens 10 Watt oder 2A (15 Watt / 3A für Raspberry Pi 4) verwendest. Die meisten Standard-USB-Anschlüsse von Computern oder Routern haben nicht ausreichend Strom und können zu sporadischen Fehlern führen.

4. Konfiguration für dein Netzwerk

http://setup.eBlocker.com

Rufe http://setup.eblocker.com (nicht https) auf. Wenn alles funktioniert hat, wird das eBlocker Symbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms angezeigt.

Du siehst daran, dass das eBlockerOS aktiv ist und dich schützt. Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich die eBlockerOS Controlbar und ermöglicht dir weitere Konfiguration und den Zugriff auf deine Steuerungszentrale. Dein persönliches eBlocker Dashboard findest du unter http://eblocker.box, sobald der eBlocker aktiv ist.

5. Lizenzkey eingeben

Mit folgendem Lizenzkey kannst du deinen eBlocker kostenlos und dauerhaft mit allen Features aktivieren:

FAMLFT-OPENSOURCE

Lizenzkey für eBlockerOS ohne Beschränkungen

Du erhältst für deinen eBlocker täglich kostenlose Updates, solange ausreichend Spenden für den Betrieb und die Pflege zustande kommen. Mit den bisherigen Spenden haben wir bereits kommerzielle Filter (u.a. von Malware Patrol) lizenziert und bieten damit den gleichen Schutzumfang, wie der ehemals kommerzielle eBlocker. Nur für die Lizenzierung der Jugendschutz-Whitelist von fragFINN sind keine Spenden eingegangen, so dass wir diese Whitelist aktuell nicht zur Verfügung stellen können.

6. Erste Schritte

Mach dich zuerst mit den eBlocker Grundfunktionen, dem Dashboard sowie den Einstellungen vertraut. Es empfiehlt sich, zunächst HTTPS im eBlocker einzuschalten und das eBlocker Zertifikat auf den Clients zu installieren. Dann solltest du die vertrauenswürdigen Apps markieren, da es sonst zu Problem bei bestimmten Apps kommen kann. Im eBlocker Handbuch findest du alles Wichtige dazu.

Die erstmalige Konfiguration kann eine Weile in Anspruch nehmen: Aber es lohnt sich

7. Support und technische Fragen

Hier findest du zahlreiche Videos, die alle Grundfunktionen und erste Fragen sehr gut erklären:

Bei Fragen nutze bitte das eBlocker Handbuch und die technischen FAQs sowie die Wissensdatenbank der eBlocker GmbH. Wenn du Hilfe benötigst, stelle deine Fragen auch gerne in unserem Forum (nur in Englisch), in dem Nutzer anderen Nutzern helfen.

Individuellen Support per E-Mail oder Telefon können wir leider nicht anbieten.

Wir brauchen dein Engagement.

Unser Projekt benötigt deine Hilfe. Wir würden uns sehr freuen, wenn du eBlocker durch Spenden unterstützt oder dich ehrenamtlich mit uns engagieren möchtest.
So hilfst du mit, dass eBlocker weiter kostenlos und sicher bleibt.

Jetzt Newsletter abonnieren und über eBlocker Open Source auf dem Laufenden bleiben:
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und streng nach unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.
Scroll to Top